Firmengeschichte Auto Bettschen

1955

  • Mit der Gründung der Niesengarage in Mülenen legten Erwin und Kathrin Bettschen den Grundstein der Auto Bettschen AG.

1964

  • wurde ein Betrieb in Spiez übernommen.

1967

  • kaufte der Firmengründer die Garage in Thun, an der Bernstrasse 40, dem heutigen Hauptsitz.

1972

  • Umwandlung in 2 Aktiengesellschaften: die Niesen-Garage AG in Mülenen und die Auto Bettschen AG, Thun/Spiez.

1978

  • Eröffnung des Carrosserie-Werks an der Bernstrasse 17 in Thun.

1985

  • Kurz nach dem 30 jährigen Firmenjubiläum verstarb der Firmengründer und die Tochter Agnes Bettschen übernahm die Geschäftsführung.


1988

  • Übernahme der Schultheiss Leasing AG mit vier Standorten: Zürich, Bern, Genf und Zug.

1990

  • Verkauf der Leasinggesellschaft an die Interleasing Basel.

1995/96

  • Übernahme und Umbau der Garage Moderne an der Frutigenstrasse 40A in Thun, Umbenennung in Auto Bettschen Thun Süd.

1998

  • Neugestaltung aller technischen Arbeitsplätze an der Bernstrasse (Thun Nord).

2002

  • Neubau der Direktannahme Thun Nord.

2003

  • Neubau des Ausstellungsraumes an der Bernstrasse.

2004

  • Verbindung der Centralgarage an die Auto Bettschen per Glasfaserleitung.
  • Einbau neuer Einbrennkabinen im Carrosseriewerk, Umstellung auf Gasbetrieb, Rennovation der Malerei und Spenglerei.

2006

  • Neubau des Ausstellungsraumes der Centralgarage, Neugestaltung des Occasionsplatzes mit Jeep-Rampe.

2007

  • Eröffnung der Rosengartengarage in Bern (Vertretung der Marken, Chrysler, Dodge und Jeep).

2008

  • Die Auto Bettschen AG umfasst 5 Betriebe mit über 80 MitarbeiterInnen in Thun und Mülenen.

2009

  • Der erste Suzuki-Vertrag wird geschlossen.

2010

  • Die Auto Bettschen AG wird zum A-Konzessionär der Marke Suzuki für das Berner Oberland, mit 7 Service-Partnern.
  • Ebenfalls wird mit der API-Anlage die modernste Laservermessungsanlage der Region in Betrieb genommen.

2011

  • Die Waschstrasse wird komplett erneuert. Sie wird mit den neuesten Technologien ausgestattet, und bietet mehr denn je „e suberi Sach.“

2013

  • Eröffnung der neuen  Kundenannahme im Carrosseriewerk

2015

  • Vermietung Geschäftsräumlichkeiten in Mülenen. Umzug des Personals nach Thun (Hauptsitz).

2016

  • Übernahme der Garage Schneiter in Steffisburg/Heimberg mit der Mazda-Vertretung.
  • Schliessung Standort Thun Süd. Umzug der Mannschaft nach Steffisburg/Heimberg.
  • Umzug der Marke Citroën von der Centralgarage nach Steffisburg/Heimberg (Eröffnung Herbst 2016).